GELBES THAI CHICKEN CURRY

Alles Hähnchen, oder was? Wir sind immer veganer unterwegs und probieren uns gerade durch die alternativen Produktpaletten. Wie auch schon bei den Grillspießen mit Würstchen haben wir diesmal auf Chicken aus Erbsenprotein zurückgegriffen.


Und ich sach euch: Ich habe wirklich kein Hähnchen vermisst. Das soll keine Werbung sein, aber die Dinger schmecken wirklich richtig richtig gut! Love it! Zusammen mit richtig geilem Thai Curry und Gemüse wirklich der Hammer!




HUNGER FACTS:

  • In nur 15 Minuten fertig!

  • schön cremig

  • zartes "Hähnchen"

  • vollgepackt mit Gemüse (da könnt ihr nehmen, was die Saison hergibt)

  • crunchy durch Erndusstopping




Ganz ehrlich: Ich schmecke kaum einen Unterschied, ob Hähnchen oder "Ersatz". Mega!



GELBES THAI CHICKEN CURRY

NUR 15 MIN


FÜR 2 LEUDE

2 Möhren

1 Handvoll Champignons

300 g Mini Pak Choi (alternativ: Spinat)

1 Paprika (rot oder gelb)

1 Zucchini

1 EL Kokosöl (alternativ: Rapsöl)

180 g "Like Chicken" (z.B. von likemeat; alternativ: Hähnchenbrustfilet)/ WERBUNG

70 g gelbe Currypaste (z.B. von fairtrade original) / WERBUNG, UNBEZAHLT

1 Dose Kokosmilch

Salz, Pfeffer

1 Handvoll Erdnüsse, gesalzen

optional: Reis o. Reisnudeln und Koriander


ZUBEREITUNG

Gemüse waschen, Kerne und Strunk entfernen und Fruchtfleisch kleinschneiden (umso kleiner, umso schneller fertig). Öl in einer Pfanne erhitzen und "Chicken" darin ca. 5 Minuten rundherum braten. Herausnehmen und Pilze und Möhren in die Pfanne geben und ca. 3 Minuten braten (ggf. mit etwas Öl).


Currypaste zugeben, kurz mitrösten und mit Kokosmilch ablöschen. Alles ca. 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend Paprika, Zucchini und Pak Choi zugeben und weiter 2 Minuten köcheln lassen.


"Hähnchen" wieder zum Curry geben, kurz erwärmen, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten. Mit Erdnüssen garnieren. Ggf. mit Reis oder Reisnudeln und Koriander servieren.


TIPP

Wenn ihr "richtiges" Hähnchen verwendet, erhöht sich die Garzeit, dann solltet ihr das Hähnchen einfach nicht nach dem Braten herausnehmen, sondern in dem Curry durchziehen bzw. köcheln lassen bis es gar ist (ca. 10 Min.).



  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon