SÜSSKARTOFFELPÜREE MIT SALBEI-KNOBLAUCH-BUTTER

Boah Leude, ich sach euch: Ich war nicht gerade ein großer Fan von Süßkartoffeln. Doch es ist wie mit vielen Zutaten, man muss nur die richtige Zubereitung finden und dann seinen eigenen Geschmack beisteuern. Das hab ich mal für euch übernommen und serviere euch deshalb heute mein absolutes Lieblingspüree mit Salbei-Knoblauch-Butter.


Denn ihr kennt mich: Ich pimpe gern! So auch hier. Pures Süßkartoffelpüree schmeckt laaaangweilig, deshalb kombiniere ich es mit würzigem Knoblauch, feiner braunen Butter und knusprigem Salbei. Aromatischer und würziger geht's kaum. Dazu n Stück Lachs, Blumenkohl aus dem Ofen oder gebackener Feta! Bähmm, digger! N echter Knüller!


Also wer jetzt nicht probieren will, der spinnt völlig! :P






SÜSSKARTOFFELPÜREE MIT

SALBEI-KNOBLAUCH-BUTTER

NUR 20 MIN


ZUTATEN FÜR 2 (BEILAGE):

600 g Süßkartoffeln

Salz, Pfeffer

2 Knoblauchzehen

2 EL Butter

5 g Salbei


ZUBEREITUNG

Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden (ca. 2 cm). In Salzwasser 10–15 Minuten garen, bis sie weich sind. Wasser abgießen und Kartoffeln zerstampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen, Salbeiblätter und Knoblauch zugeben. Kurz rösten, bis Knoblauch und Salbei knusprig sind (nicht dunkelbraun!). Über das Püree geben.



TIPP

Schmeckt auch ohne Knoblauch.

  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon