KÜRBIS-CURRY MIT SPINAT

EEEENDDDLICCCCHHHH: Er ist wieder da, mein Saisonliebling: Hokkaidokürbis! Heute mal in scharfer Soße und mit gesundem Blattgemüse dazu. Nur 20 Minuten und dieses köstliche Curry steht fertig auf dem Tisch.



KÜRBIS-CURRY MIT SPINAT

NUR 20 MIN


FÜR 2 LEUDE ca. 500 g Hokkaidokürbis

2 EL Rapsöl

125 g Langkorn-Reis

2 Knoblauchzehen

10 g Ingwer

1 EL rote Currypaste

1 Dose Kokosmilch (ca. 400 ml)

100 g Spinat (verzehrfertig)

Salz, Pfeffer

10 g Minze

ZUBEREITUNG Hokkaido waschen, halbieren, Enden entfernen, mit einem Löffel die Kerne herauslösen und anschließend in grobe Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Kürbis darin 8–10 Minuten rundherum braten.


Währenddessen Reis nach Packungs-anweisung garen. Knoblauch und Ingwer schälen. Ingwer fein reiben und Knoblauch fein hacken.


Knoblauch und Ingwer zum Kürbis geben und kurz mitbraten. Currypaste zugeben und leicht anrösten. Anschließend alles mit Kokosmilch ablöschen. Verrühren und kurz köcheln lassen. Spinat zugeben, kurz köcheln lassen bis er zerfällt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Inzwischen Minze waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Den fertigen Reis mit Curry und Minze anrichten.


TIPP

Für den absoluten Turbo, könnt ihr TK-Kürbis nehmen. Den gibt es schon in vielen Supermärkten, sogar gewürfelt.

  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon