DIE ULTIMATIVE VEGGIE-BOLO

Granatenangriff!!!! Denn hier kommt die absolut beste, leckerste und einfachste Veggie-Bolo, die ihr je gegessen habt.


Ich bin ehrlich, es hat ne Weile gedauert, bis ich wirklich Geschmack in meinen Veggie-Bolo-Versuchen hatte. Und dann bin ich durch Zufall auf "getrocknete Steinpilze" gestoßen. JACKPOT!

Vorher hab ich die Teile nie gekauft: "teuer, was soll ich damit machen? Ich mag kein Risotto!" Ähhh, Fehlanzeige: Ich sag euch, die haben mein vegetarisches Leben verändert! Denn durch die Dinger gibt es so richtig Bumms inner Soße! Versprochen!


Ihr habt die noch nie verwendet? Kein Ding, geht ganz easy: 1. Einweichen, 2. dann werden sie weich und du kannst sie kleinhacken, 3. Sud aufbewahren und als Geschmacksturbo ebenfalls zur Soße geben. Und ja, die Teile sind nicht ganz billig (ne kleine Tüte kostet so 5 Euro), aber ihr braucht für eure Gerichte auch immer nur ein paar, sodass der Beutel lange hält.


TIPP: Auch bei ner Pilz-Sahne-Soße schummel ich gern n paar getrocknete Pilze dazu. Digger, so kräftigen Geschmack kriegt ihr mit nix anderem hin. Meine absolute Geheimwaffe in der schnellen Küche.











DIE ULTIMATIVE VEGGIE BOLO MIT SPAGHETTI

NUR 25 MIN


ZUTATEN FÜR 2

1 Handvoll Steinpilze, getrocknet

1 Zwiebel

1 Suppengrün (2-3 Möhren, kleines Stk. Porree, 50-100 g Knollensellerie)

3 Knoblauchzehen

3 EL Olivenöl

2 EL Tomatenmark

2 Dosen Tomaten, gehackt

1 Lorbeerblatt

1 TL Paprikapulver, geräuchert

Salz, Pfeffer

250 g Spaghetti

optional Parmesan und Petersilie/Basilikum


ZUBEREITUNG

Pilze in Wasser (ca. 150 ml) einweichen. Zwiebel schälen. Suppengrün waschen, ggf,. schälen und mit Zwiebel kleinschneiden o. alles in der Küchenmaschine zerkleinern. Knoblauch pressen.


Öl in einer Pfanne erhitzen. Vorbereitetes Gemüse (außer Pilze) darin ca. 5 Min unter Rühren anschwitzen. Tomatenmark zugeben, kurz anschwitzen und alles mit Tomaten ablöschen. Gewürze zugeben. Pilze herausnehmen und kleinhacken. Mit Wasser in die Soße geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und 15–20 Min. (je nach Dicke des Gemüses) unter gelegentlIchem Rühren köcheln lassen.


Währenddessen Nudeln als dente kochen und abgießen (ggf. etwas Nudelwasser auffangen). Nudeln in die Soße geben und abschmecken. Lorbeerblatt entfernen. Optional mit Basilikum o. Petersilie und Parmesan garnieren.


TIPP

Nicht vergessen die Dosentomaten nach dem Zufügen mit ein bisschen Wasser auszuspülen! Und dann ab in die Soße damit! So kommt nix weg! Und das Wasser verkocht eh.

  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon