EINFACHER FLAMMKUCHEN MIT KÜRBIS UND FETA

Selbstgemachter Teig in nur 5 Minuten und ohne Gehzeit. In Kombination mit einer leckeren Creme, butterzartem Kürbis und cremigem Feta wird es doppelt lecker! Super einfach und so schnell zubereitet. Also Attacke!



Selbstgemachter Teig in nur 5 Minuten und ohne Gehzeit. In Kombination mit einer leckeren Creme, butterzartem Kürbis und cremigem Feta wird es doppelt lecker! Super einfach und so schnell zubereitet – MOE'S QUICK & EASY FOOD – #vegetarisch #Ofenrezept #Flammkuchen #gesund #kürbis
Flammkuchen mit selbstgemachtem Teig (ohne Hefe)

ZUTATEN FÜR 2

Teig: 250 g Weizenmehl (Type 405) + etwas für die Arbeitsfläche 125 ml Wasser 2-3 EL Olivenöl Salz


Belag: 150 g Crème fraîche 2 Knoblauchzehen, gepresst Salz, Pfeffer 1 EL Zitronensaft 350 g Hokkaido-Kürbis 1 rote Zwiebel 150 g Feta

1 EL Olivenöl


ZUBEREITUNG Backofen vorheizen (E-Herd: 230°C/ Umluft: 205°C).

Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Löffel grob verrühren. Anschließend mit leicht bemehlten Händen 2 Minuten kneten. Dabei immer mal wieder etwas auseinander ziehen.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsflache dünn ausrollen (ggf. in 2 Teile teilen und 2 kleinere Flammkuchen daraus machen). Crème fraîche mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zitronensaft verrühren. Kürbis mit eine Löffel entkernen und anschließend in dünne Scheiben schneiden (alternativ: Würfel). Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Crème auf dem Flammkuchen verstreichen. Mit Kürbis und Zwiebel belegen. Feta grob zerbröseln und auf dem Flammkuchen verteilen. Anschließend mit etwas Olivenöl beträufeln. Im heißen Ofen 15–20 Minuten knusprig backen.